manifest

Internet-Manifest

China: Mit Alpakas gegen Zensur im Netz

ETech 2009: Kunst durch Outsourcing

ETech 2009: Die Zukunft der Zeitung

[Weitere Artitel]

 

Der Spiegel über den Chronicle

Stefan Schultz hat für Spiegel.de einen Artikel dazu geschrieben, dass in San Francisco bald die einzige nennenswerte englischsprachige Tageszeitung dicht machen könnte. Ist ein spannendes Thema, aber mit dem Text selbst hab ich so einige Probleme.

Einerseits geht Schultz mit keinem Wort darauf ein, wie grottenschlecht der San Francisco Chronicle ist. Andererseits hat er die lokale Mediengechichte offenbar nicht so ganz verstanden. Er schreibt:

"Dass Krisen Innovationsmotoren sind, stimmt indes auch in der siechen Zeitungsbranche: In der letzten großen Medienkrise Mitte der neunziger Jahre kreierten arbeitslose Journalisten die "San Francisco Free Press", eines der ersten kritischen Online-Portale der Stadt. Heute ist daraus sfgate.com geworden - eine der meistgelesenen Internet-Publikationen Amerikas."


Na, das stimmt ja so nicht ganz: Die San Francisco Free Press war kein Online-Portal, sondern eine ganze elf Tage erscheinende Notausgabe, die nicht von arbeitslosen, sondern von streikenden Journalisten erstellt wurde. Steht so auch auf der Startseite des immer noch im Netz stehenden Archives, die Spiegel.de allerdings nicht verlinkt hat.

Sfgate wiederum ist die Website des Chronicle, dessen Abgesang Schultz in seinem Artikel anstimmt. Hätte man der Vollständigkeit halber vielleicht erwähnen sollen. Und mit der Online-Gazette eines längst vergangenen Journalistenstreiks hat Sfgate wohl auch nicht wirklich etwas zu tun. Sagt jedenfalls das Wall Street Journal:

"Most news accounts at the time said the papers rushed out their own sites to compete with the Free Press. Not so, says John Coate, who ran the Chronicle site SFGate.com in early 1994 (Anm: Die San Francisco Free Press erschien erst gegen Ende des Jahres). The site had launched in the spring as a sort of "public experiment," and got 12,000 or more hits a day, Mr. Coate says, but without Web-only content nor any public-relations efforts, it was surpassed in buzz in the Free Press's first day. Both the Free Press and SFGate.com claimed at the time to be getting roughly comparable readership, about 20,000 readers each day."

Warum ich so auf diesen Fehlern rumreite? Weil der Untergang des Chronicle eine extrem interessante, noch mitten in ihrer Entwicklung begriffene Fallstudie ist, die uns viel über die Zukunft professionell produzierter Medien zeigen wird. Doch dazu muss man tatsächlich auch die Hintergründe verstehen.
[Janko Roettgers - 03/17/09 - 00:17:34 - Keine Kommentare]

Adsense Galgenhumor

Ich lese grad staunend einen Artikel des Seattle Post-Intelligencer, der davon berichtet, dass die Zeitung verkauft, in eine Online-Publikation umgewandelt oder komplett geschlossen werden soll. Komplett mit ausgiebigen Passagen, die weinende Redakteure zitieren, und Sätzen wie dem hier:

"One thing is clear: at the end of the sale process, we do not see ourselves publishing in print," said Steven Swartz, president of the Hearst Corp.'s newspaper division.

Und welche Anzeige schaltet Google Adsense konetxtrelevant dazu? Genau, diese:

adsensegalgenhumor
[Janko Roettgers - 01/09/09 - 18:59:41 - Keine Kommentare]

Von wegen langweiliges Mittagessen

lunch bag art

Dana und Dylan haben es gut. Die beiden bekommen ihre Schul-Stullen jeden Tag in einer von ihrem Papa illustrierten Papiertüte. Zu sehen gibt's diese Lunch Bag Art täglich auf Tumblr.

(Thx, LSC!)
[Janko Roettgers - 11/21/08 - 15:53:00 - Keine Kommentare]

Bail us out!

Woran merkt man, dass es einem Automobilkonzern so richtig schlecht geht?



Vielleicht an der Notwendigkeit für Zeitungsanzeigen und Websites, die das Auto-verliebteste Land der Welt davon überzeugen sollen, dass die Auto-Industrie doch irgendwie noch wichtig ist?
[Janko Roettgers - 11/19/08 - 15:50:34 - Keine Kommentare]

Aussehen wie Michelle Obama

Immer wieder lustig, was Google Mail einem so als kontextrelevante Werbung präsentiert. Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass Laura Bush so was nie passiert ist ...
[Janko Roettgers - 11/19/08 - 14:21:05 - Keine Kommentare]

NYT

nytimes.com screenshot

Okay, ist nur Teil eines Syndication-Deals, aber ein bisschen stolz bin ich trotzdem ...
[Janko Roettgers - 10/16/08 - 19:15:00 - Keine Kommentare]

Kommunikationsprobleme

Neulich in einem Café in der Nähe von San Francisco. Die Fenster des Landes sind übersäht mit Aufklebern, die kostenloses drahtloses Internet versprechen. Ich kauf mir einen Kaffee und ein großes Stück Kuchen und mach es mir bequem, um ein bisschen zu arbeiten.

Dummerweise funktioniert das Netz nicht. Das System versucht, mich zu irgend einer Login-Seite umzuleiten, die aber partout nicht erreichbar ist. Ich geh deshalb zur Theke und beginne folgenden Dialog mit der dort arbeitenden Kaffeethekenfachkraft:

Ich: Euer drahtloses Internet scheint nicht zu funktionieren. Vielleicht gibt's da ja irgendwas, was man resetten könnte?

Sie: Da kann ich dir nicht helfen - es sei denn, du willst, dass ich in den Himmel gehe und den Satelliten repariere.

Ich, nach einer kurzen, verdutzten Pause: Vielleicht könnte man ja auch einfach nur das Modem kurz aus- und wieder einschalten?

Sie: Wir haben kein Modem.

Der Kuchen war trotzdem lecker.
[Janko Roettgers - 10/15/08 - 18:50:38 - Keine Kommentare]

Großartige Spam-Betreffszeilen

Manchmal find ich Spam dann ja doch wieder ganz amüsant. Wie zum Beispiel im Fall der E-Mail, die eben meine Inbox erreichte. Deren Betreffszeile liest sich so:

"Britney Spears Confession: 'I'm the Father of Anna Nicole Smith's Baby!'"
[Janko Roettgers - 08/21/08 - 13:56:24 - 1 Kommentar]

Lowpass.cc ist die Website des freien Journalisten Janko Röttgers [weiterlesen]

 

Lowpass.cc is the website of freelance journalist Janko Roettgers [read more]

 

Newsletter

 

RSS-Feed

 

Sonstwo / elsewhere:

 

Blog-Suche:

 

 

Blog-Archiv

 

Powered by Nucleus

 

Das Kleingedruckte